Wir sind stolz, Ihnen hier „unsere“ Autoren vorstellen zu dürfen

Neue Manuskripte können wir derzeit leider nicht entgegennehmen. Sobald wir wieder neue Autoren betreuen können, werden wir es hier bekanntgeben.

Stephen_Philipps-kl
Stephen Philipps

Geboren 1965 in Saarbrücken, studierte er Sinologie und Anglistik und spezialisierte sich auf Sprachwissenschaft. Durch seinen zweijährigen Studienaufenthalt in China stiftete er intensive Bekanntschaft mit der dortigen Kultur und Sprache. Er lebte 10 Jahre in Dänemark, wo er für einen multinationalen High-Tech-Konzern arbeitete.

Schließlich besann er sich auf seine eigentliche Berufung – dem Schreiben von Thrillern – wofür er seine bisherige Karriere an den Nagel hängte. Mit Im Schatten des Schwarms ist ihm ein Geniestreich gelungen.

Stephen Philipps lebt in Ulm an der Donau.

Publikationen

Homepage

Nicht vorhanden

Adi mit Kette vor Büchern4
Adi Hübel

Die Autorin Adi Hübel ist im Allgäu geboren und aufgewachsen. Sie arbeitete zunächst einige Jahre als Pädagogin, später studierte sie in München Theaterwissenschaften, Neue Deutsche Literatur und Regie. Danach leitete sie zwei Jahrzehnte lang ihr kleines, semiprofessionelles Theater in Ulm.

Während dieser Zeit schrieb sie viele Gedichte, Essays, Artikel, Rezensionen und schließlich ihren ersten Kriminalroman Tod in Ulm, der 2011 erschien und mittlerweile in neuer Auflage im nexx verlag erschienen ist.

Ihr zweiter Kriminalroman Der Hund muss weg (Dezember 2014), das Drama Ein letzter Sommertag (Oktober 2018) und Hannah – Die Geschichte der Frau, die ihren Mann mit der Armbrust erschoss (Mai 2020) erschienen mittlerweile im nexx verlag.

Adi Hübel lebt in Ulm an der Donau.

Homepage

portraitdietmar-300dpi-4cm-rew
Dietmar H. Herzog

Dietmar H. Herzog ist in Reutlingen geboren. 1976 studierte er in Stuttgart Geodäsie und übte den Beruf des Dipl. Ing. für Geodäsie vier Jahre aus, bevor er ein Kunststudium an der Akademie für bildende Künste in Stuttgart absolvierte.

Anlässlich einer Fahrradreise in den Jahren 2010 und 2011 von Donaueschingen bis nach Rumänien entstanden über 80 Gedichte. Diese sind zusammen mit einer großen Zahl von Fotografien in seinem Bildband „Eine literarische Reise entlang der Donau“ dokumentiert.

Im Jahr 2011 entstand ein Gedichtband mit dem Titel: „Die Zeit vielleicht“. In den Folgejahren publizierte der Künstler und Autor die beiden Kunstbände: „Die Installationen“ und „Textobjekte-Lichtobjekte“. Sein prächtiger Bildband „Stadt-Land-Fluss“, in dem der Autor wieder die Donau, diesmal mit ihren 26 Zuflüssen innerhalb Deutschlands, in den Mittelpunkt stellt, erschien im Frühjahr 2020.

Zahlreiche Beteiligungen an Anthologien und Kunstkatalogen dokumentieren die Vielseitigkeit des bildenden Künstlers und Autors Dietmar H. Herzog.

Seit 2006 lebt und arbeitet Dietmar H. Herzog in Ulm.

Foto Schmidt
Thomas W. Schmidt

Thomas Walter Schmidt wurde in Torgau geboren. Nach Lehrzeit und Grundwehrdienst studierte er Bauwesen.

Schon in seiner Kindheit gehörten Schriftsteller wie Probst, Twain, Nossow, Fallada und Defoe zu seinen Lieblingsautoren.

In seiner Lehrzeit schrieb er Geschichten und Gedichte, u.a.  für die ehemalige Zeitschrift „Junge Welt“ in Berlin.

Das Schreiben für Kabaretts u. Jugendsender betrieb er fortlaufend.  Besondere Vorliebe galt der Comedy. Ab 2005 veröffentlichte er Satiren und Regionalromane, sowie Texte für die Satirezeitschrift „Eulenspiegel“ in Berlin.

Sonstige Veröffentlichungen: “Im Auftrag des Großen Bruders“, 2011, “Antiquitätenmarder … noch lebe ich!“, “Das Gold der Sierra Nevada“, 2012, “Vernarrt in eine Diebin“, 2013, “Die Toten am Fort Point“, 2013.

Publikationen

Homepage

Nicht vorhanden

Contact Us

We're not around right now. But you can send us an email and we'll get back to you, asap.

Not readable? Change text. captcha txt