Stefan Zweig
Schachnovelle

Stefan Zweig (1881-1942) war ein österreichischer Schriftsteller. Er emigrierte 1934, wegen der Machtergreifung der Nazis, zunächst nach England, dann nach Brasilien.
 
Die »Schachnovelle« erzählt die Geschichte des Österreichers Dr. B., der auf einer Schiffsreise von New York nach Buenos Aires zufällig erfährt, dass ein Ölmagnat gegen den Schachgroßmeister Mirko Czentovic spielt. Dr. B. verhilft dem Ölmagnaten in seiner zweiten Partie zu einem sensationellen Remis. Doch der Erfolg birgt ein dunkles Geheimnis: Seine Schachkenntnisse erlangte Dr. B. während einer Isolationshaft durch die Nationalsozialisten – durch ein gestohlenes Buch, einer Sammlung berühmter Schachpartien …
 
Die »Schachnovelle« ist Stefan Zweigs letztes und auch bekanntestes Werk.
 
Taschenbuch bei Weltbild, Hugendubel, bücher.de oder Amazon kaufen.
 
eBook bei Weltbild, Hugendubel, bücher.de oder Amazon kaufen.
 
Sie erhalten diesen Titel auch in jedem Buchladen.
ISBN Taschenbuch: 9783958704794